graumitweissensternchen Nähen Selbstgemacht Upcycling

DIY nachhaltige Teebeutel Nähen

Oktober 25, 2020

Herbstzeit ist Teezeit! Nach einem gemütlichen Herbstspaziergang oder nach einem anstrengenden Arbeitstag ist ein heißer Tee auf der gemütlichen Couch genau das Richtige. Neben Millionen von Sorten, die es als fertige Teebeutel gibt, ist es natürlich der noch größere Genuss sich losen Tee in der gewünschten Menge und Stärke zuzubereiten. Dies macht man normalerweise mit Wegwerf-Teefiltern (nicht besonders nachhaltig) oder Sieben aus Metall (bei denen immer wieder einzelne Teestückchen ins Wasser kommen). Die selbstgenähten Teebeutel, die ich euch heute vorstellen möchte, sind die perfekte Alternative dafür.

Aus Resten von Baumwollstoffen oder alten Geschirrtüchern könnt ihr diese süßen Teebeutel in allen möglichen Farben und Größen sehr einfach selbst herstellen. Vor der Verarbeitung solltet ihr eure Stoffe mit kochendem Wasser und ohne Waschmittel auskochen. Für rote bzw. generell farbintensive Teesorten solltet ihr eher dunklere Stoffe verwenden, damit sich die Teebeutel nicht so leicht verfärben. Nach der Benutzung können sie jederzeit wieder ausgekocht, getrocknet und erneut verwendet werden. Die einzelnen Schritte zeige ich euch im zugehörigen Erklärvideo:

Benötigtes Material

  • Baumwollstoff (Bio) oder Geschirrhandtuch (bitte vorab heiß abkochen)
  • Ösen plus Zubehör
  • Hammer
  • Stoffschere
  • Lineal, Bleistift und Stecknadeln
  • Schnittmuster (hier als PDF downloaden)
  • Bügeleisen und Unterlage
  • Schaschlickspieß oder Klammer (z.B. Vorhang Clips)

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar