Basteln graumitweissensternchen Selbstgemacht Upcycling

DIY Milchtüten Geschenkverpackung

Oktober 26, 2019

Nach wie vor sammle ich alle gebrauchten Milchtüten (Tetrapacks) und habe neben meinen bisherigen Projekten dazu (Milchtüten-Täschchen, Tetrapack Utensilo ) heute eine weitere Deko-Bastelidee für euch. Zusammen mit ein wenig Farbe könnt ihr aus den alten Milchtüten schöne Geschenkverpackungen zaubern, in denen sich super Weihnachtsplätzchen oder Advetskalendergeschenke verpacken lassen. Aber auch in der aktuell etwas tristen Herbstzeit bringen sie ein wenig Farbe in euer zu Hause.

Die einzelnen Schritte zur Gestaltung der Verpackungen zeige ich euch im folgenden Video. Zum Lösen der bedruckten Beschichtung, einfach die Verpackung zerknüllen oder leicht mit einem nassen Tuch befeuchten.

Für den angehängten Anhänger habe ich einfach einen Kreis aus einer Milchtüte ausgeschnitten und mit einer Zickzackschere verschönert. Den Stern habe ich aus dunklem Karton ausgeschnitten und draufgeklebt. Und fertig ist eure Verpackung! Ihr könnt sie auch zusätzlich mit Zahlen gestalten um sie an Adentssonntagen mit kleinen Überraschungen für die Familie zu füllen.

Benötigte Materialliste

  • Milchtüte (am besten Bio Milch- die ist innen braun beschichtet*)
  • Bastelunterlage und Cutter Messer
  • Papierschere und Zickzackschere
  • Farbe zum Anpinseln z.B Acrylfarbe/ Kreidefarbe
  • Pinsel und evt. alte Zahnbürste
  • Malunterlage zum Beispiel Backpapier
  • Schnüre und schöne Bänder
  • Klammern zum Verschließen
  • Bastelkleber

* Wie ihr vielleicht bei den verschiedenen Tetrapacks (Milch, Saft, Soya…) bemerkt habt, gibt es innen eine unterschiedliche Beschichtung. Einmal in silber und einmal braun oder weiß. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meistens bei den Bio Produkten eher die braune Farbe zu finden ist. Das müsst ihr aber selber testen, da es da auch Abweichungen geben kann. Aber egal welche Beschichtung ihr habt, es funktionieren natürlich mit allen Milchtüten gleich.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar